... Sessions auf der Klangliege

Energetische Behandlung Klangliege pur oder mit Solfeggio Körper-Klanggabeln

Mit meiner extra dafür angefertigten ergonomischen Klangliege von www.bastelvogt.de werden Naturklänge wie Trommeln oder Didgeridoos, etc. direkt auf die Körperzellen eingeschwungen. Die Klangliege ist aus verschiedenen Hölzern gefertigt, u.a. mit exklusiven, wohlduftendem Zirbenholz.

Die Vibrationen sind spürbar und erzeugen ein harmonisches Gleich-gewicht und Entspannung auf allen Ebenen. Körper - Geist und Seele werden gleichermaßen berührt und sind im Einklang in der Frequenz. Die Klangsession kann wahlweise pur nur mit der Klangliege ausge-führt werden oder zusätzlich mit einer Chakrenbehandlung. Für diese werden die passenden Klanggabeln direkt auf den Körper, bzw. auf die jeweiligen Chakren aufgelegt. Sie schwingen in der jeweiligen Frequenz des Chakras und ergeben laut Solfeggio-Heiltönen immer die Quersumme 3-6-9.

Alles in unserem Universum ist rein aus Schwingungen gefertigt. Dadurch schwingt die eigene Signatur Frequenz mit. Uralte Religionen und moderne Wissenschaftliche sind sich darin einig, dass unsere Realität ein Ozean der lebendigen Energie ist und dass alle Materie (wie ein Mensch) einfach durchdringende Energiewellen ist, die sich in Form und Struktur kristallisiert haben.

Wenn sich der Klang also durch die Atmosphäre bewegt und uns berührt, lässt er unsere Zellen mit einer anderen Geschwindigkeit, im Rhythmus mit der Klangwelle in verschiedene Richtungen bewegen. Dadurch harmonieren wir mit der Klangwelle. Der Klang dringt in unsere Zellen ein und gleicht sie durch Schwingung und Resonanz neu aus.

Das Hören ist keine Voraussetzung, um von diesen heilenden Eigenschaften zu profitieren. Als Ergebnis haben Studien gezeigt, dass Klang einen direkten Einfluss auf die geistigen Prozesse, Muskeln, Das Nervensystem, (Herzschlag, Puls) Verdauungssystem und Kreislaufsystem hat. Ausrichtung mit den Tönen der Körper-Klang-Gabeln ist eine der dynamischsten Formen der Klangheilung.

DIE SOLFEGGIO FREQUENZEN - HEILENDE KLÄNGE

Der Ur- oder Anfangston aller Töne ist das OM. Bei den Solfeggio oder Solfége Frequenzen handelt es sich ursprünglich um eine alte Sechstonleiter. In der Musiktheorie wurden die Töne und Frequenzen ursprünglich in Silben, sogenannten Solmisationssilben wiedergegeben, zum Beispiel: Do - Re - Mi - Fa - So - La - Ti - Do für eine Durtonleitern. Alte Gregorianische Gesänge haben Solfeggio verwendet, um intensiven geistigen Segen und Harmonie zu spenden. Die starke bewusstseinsentfaltende und auch heilende Wirkung war schon damals bekannt. Ein wichtiges Kriterium bei der Anwendung dieser sechs Töne besteht darin, dass alle ihre Basiswerte und Oktavenwerte bei der Theosophischen Reduktion (eine mathematische Rechenoperation, die aus der KABBALA bekannt ist), stets die Quersummen 3, 6, oder 9 ergeben. Der Wissenschaftler Nikola Tesla wies in seinen Arbeiten mehrfach auf die Bedeutung dieser drei Zahlen als grundlegende Kennziffern der schöpferischen Kraft hin. Er deutete außerdem auf die energetischen Ordnungsverhältnisse unserer physikalisch beschreibbaren Welt hin. Horowitz setzte seine Suche über die Jahre fort und erweiterte die Tonreihe auf 9 Frequenzen. Anschließend eine kleine Erklärung zu den Chakren und Körper-Klang-Gabeln

1. ROOT / Muladhara / BASE - Es hängt mit Instinkt, Sicherheit, Überleben und auch mit grundlegenden menschlichen Potenzialen zusammen. Dieses Zentrum befindet sich im Bereich zwischen den Genitalien und dem Anus. Die ROOT-Gabel hat die gleiche Frequenz wie ein Tag, der 24 Stunden beträgt. Die Farbe ist Rot. Es ist wirksam auf Schambein und Steißbein. Das Wurzelchakra, am unteren Ende des Rumpfes, ist Rubinrot. Es verbindet uns über unseren Körper mit der Erde. Über die bewusste Nutzung kann die Kraft der Erde über das Wurzelchakra aufgenommen werden. Gleichzeitig kann darüber alte, angestaute Energie in die Erde, bis in den Mittelpunkt in das Erdfeuer abgeleitet und dort transformiert werden. Zudem können Menschen, die schlecht geerdet sind, über die Ausdehnung bis in die Beine und Füße imaginäre Wurzeln in der Erde bilden. Auf diese Weise ist es möglich sich in der Erde zu verankern, Halt zu finden und bewusst Kraft aus der Erde zu beziehen.


2. SACRAL/Svadisthana - Dieses Chakra entspricht den Hoden oder den Eierstöcken, die die verschiedenen Sexualhormone produzieren, die am Fortpflanzungszyklus beteiligt sind. Diese Stimmgabel ist die gleiche Frequenz wie der Synodische Mond, der die Zeit des Vollmondes ist. Diese Frequenz stimuliert die sexuelle Energie und unterstützt die erotische Kommunikation. Auch gut für Frauenzyklen und für Störungen des Drüsen- und Lymphsystems. Es wird auch angenommen, dass es mit dem Urogenitalsystem und den Nebennieren verwandt ist Die Farbe ist Orange. Sakral- oder Nabelchakra, eine Handbreit unter dem Nabel, orange, feurige Glut. Darin liegt der Schlüssel zur eigenen Schöpferkraft. Ideen werden über diese Energie geformt und genährt. Ähnlich das Heranwachsen von neuem Leben in der Schwangerschaft, liegt hier die Quelle um Neues zu Gebären. Die Energie des Nabelchakras ist mit dem Urschöpfungsfeuer verbunden und wird unentwegt daraus gespeist.


3. SOLAR PLEXUS/Manipura - Die SOLAR PLEXUS Stimmgabel hat die gleiche Frequenz wie der Zentralstern unseres Sonnensystems, die Sonne. Diese Gabel hilft im Stoffwechsel- und Verdauungssystem. Die Farbe ist Goldgelb. Solarplexus oder Sonnengeflecht, oberhalb des Bauchnabel, leuchtend sonnengelb. Ist es genährt, stärkt es den inneren Frieden. Es liegt, wie ein Sonnenrad im Zentrum des Körpers. Bei bewusst gelebt und erwünschter Spiritualität, ist es zudem möglich über den Solarplexus eine Verbindung zur Zentralsonne herzustellen. Dadurch strömen Wissensebenen, die die persönliche Entwicklung stärken, ein.


4. HERZ/Anahata - (Kosmisches OM) - Die HEART-Stimmgabel ist auf die OM-Schwingung abgestimmt und schwingt mit dem Erdenjahr oder der Zeit, die die Erde benötigt, um sich um die Sonne zu drehen, was ein Jahr oder 365 Tage beträgt. Es hilft bei der Entspannung. Wirksam für Immunsystem und Kreislauf. Die Farbe ist Grün. Es hilft in Spiritualität und Hingabe. Herzchakra, in der Mitte des Brustkorbes auf Herzhöhe. Sattes Grün. Es repräsentiert die bedingungslose Liebe. Verbunden mit dem Grün des Herzchakras ist jene Liebe, die es möglich macht zu fühlen, dass alles mit allem verwoben ist und jeder ein Teil des Ganzen ist.

5. THROAT/Vishuddha - Die THROAT-Stimmgabel hat die gleiche Frequenz wie der Planet Merkur. Es ist mit Kommunikation und Wachstum durch Ausdruck verbunden. Diese Stimmgabel ist hilfreich für den Hals, für die Schilddrüse, eine Drüse, die sich auch im Hals befindet und Schilddrüsenhormon produziert, das für Wachstum und Reifung verantwortlich ist. Die Farbe ist Türkis-Blau. Halschakra, um den Halsbereich herum, Blau. Wird der eigene Handlungs- und- Ausdrucksraum bewusst genutzt und beansprucht, ist das Halschakra geprägt durch Weite und Leichtigkeit. Entsprechend können sich Verspannungen im Hals- und Nackenbereich auflösen, wenn diese Aspekte des Lebens bewusste Aufmerksamkeit erfahren. Ist das Halschakra gestärkt, schenkt es auch die Fähigkeit, die eigene innere Wahrheit auszusprechen.

6. 3. EYEAjna - Die 3. Auge Stimmgabel hat die gleiche Frequenz wie der Planet Venus. Diese Gabel hilft der Zirbeldrüse. Die Zirbeldrüse ist eine lichtempfindliche Drüse, die das Hormon Melatonin produziert, das schlaf- und erwachend reguliert. Die Farbe ist leuchtend Pink / Magenta. Diese Stimmgabel wird auf dem 3. Auge, direkt zwischen den Augenbrauen verwendet. Drittes Auge, etwas oberhalb zwischen den Augenbrauen, Magenta. Es ist die Ebene der feinstofflichen Wahrnehmung. Bei den meisten Menschen ist es verschlossen oder verkümmert, da ein Erkennen durch diesen Kanal nicht angestrebt wird, bzw. keine Beachtung findet. Wird es trainiert und genutzt, kann es sich wieder öffnen. Dann verbindet sich das physische Sehen mit der Fähigkeit hinter die Dinge zu schauen. Dadurch wird es möglich umfassende Zusammenhänge zu erkennen und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

7. CROWN/Sahasrara - Die CROWN-Gabel hat die gleiche Frequenz wie das Platonische Jahr, das 25.920 Jahre beträgt. Es wird allgemein als das Chakra des reinen Bewusstseins angesehen. Seine Rolle kann man sich ähnlich wie die der Hypophyse vorstellen, die Hormone absondert, um mit dem Rest des endokrinen Systems zu kommunizieren und sich auch über den Hypothalamus mit dem zentralen Nervensystem verbindet. Die Farbe ist Violett / Lila. Es hilft in universeller Bewusstheit, Meditation und Einheit. Es bringt Freude und Glück. Verwenden Sie diese Stimmgabel auf dem Kronenchakra an der Oberseite des Kopfes in Ausrichtung mit den Oberseiten der Ohren. Kronen- oder Scheitelchakra, oberhalb des Kopfes. Berührt noch den Scheitel. Violett bis weiß. Es stellt die Verbindung vom physischen Körper in die darüber liegenden feinstofflichen Bereiche her. Bei Menschen, die sich ganz bewusst immer wieder auf das Göttliche, die Quelle oder den Heiligen Geist ausrichten, entwickelt es sich zu einer weißen Flamme.


8. Chakra / Seelenchakra - Dieses Chakra ist auch als Seelenstern, Seelenzweck oder Verbindung zum Göttlichen bekannt. Es befindet sich etwa 6 bis 10 Zoll über Ihrem Kopf. Wenn du deine Arme gerade über deinen Kopf hebest, befindet sich das 8. Chakra zwischen deinen beiden Handgelenken. Platzieren Sie die vibrierende 8. Chakra-Stimmgabel in diesem Bereich und es kann helfen, dieses Chakra zu klären, deinen Seelenzweck zu verdeutlichen und die Verbindung mit dem Göttlichen wieder her zu stellen. Es kann helfen, materielle Ziele zu visualisieren, sie zu manifestieren. Es ist oberhalb vom Kronenchakra, ohne Verbindung zum physischen Körper. Es ist der Raum der Gesetzmäßigkeit. Dieser feinstoffliche Bereich kann als weißes oder transparentes Licht oder Feuer wahrgenommen werden. Wird dieser Raum bewusst genutzt, kann damit die gottgegebene Ordnung aller Dinge erfasst werden. Dementsprechend ist es möglich Zusammenhänge aus einer neuen Perspektive zu erkennen. Hierfür wird die Indigoblaue Klanggabel benutzt.

9. Chakra / Spiritchakra - Vollendung der materiellen Zellen innerhalb eines menschlich unbewussten. Darüber hinaus fördert diese Frequenz den Aufbruch zu Neuem. Es liegt etwa 30-40 cm über dem Kopf. Diese beiden Chakren 8.+9. verbinden den Menschen laut Dale mit Energiefeldern, in denen die gesamten karmischen und seelischen Informationen gespeichert sind. oberhalb des achten, goldener Raum, als Licht oder Feuer wahrnehmbar. Verbindet uns mit den Schöpfungsebenen des göttlich Weiblichen. Darüber werden mittelbar die eigenen Schöpferkräfte gestärkt. Hierfür kommt die schwarze Klanggabel zum Einsatz.